Pflegeleichte Wasserpflanzen für das Aquarium

Pflegeleichte Wasserpflanzen für das Aquarium

Alle, die ein neues Aquarium einrichten oder auch diejenigen, die wenig Erfahrung in der Aquaristik haben, entscheiden sich vielfach für pflegeleichte Wasserpflanzen. Diese Pflanzen sollen nach Möglichkeit schnell wachsen, gut aussehen und das Wasser mit dem nötigen Sauerstoff versorgen. Für ein Aquarium, das ohne Filter auskommt, sind schnell wachsende und pflegeleichte Wasserpflanzen unverzichtbar. Vor allem unter den Stängelpflanzen, die entweder im Bund oder im Topf mit Wurzel angeboten werden, sind viele pflegeleichte Wasserpflanzen, die überzeugen können.

Das Papageienblatt

Pflegeleichte Wasserpflanzen, die zudem noch einen schönen Farbklecks im Aquarium darstellen – dazu gehört auch das Papageienblatt. Vor allem in Lila bildet die Pflanze einen schönen Kontrast und kann zudem durch eine interessante Wuchsform beeindrucken. Die Blätter bilden ständig neue Triebe aus, was das kräftige Wachstum des Papageienblatts erklärt. Wie viele pflegeleichte Wasserpflanzen, so liebt das lila Papageienblatt ebenfalls einen hellen Standort, da die Blätter schnell dem Licht entgegenwachsen. Die ideale Temperatur im Becken sollte zwischen 17° und 28° Grad liegen und die Wasserhärte zwischen weich und hart sein.

Der brasilianische Wassernabel

Wenn es um beliebte und pflegeleichte Wasserpflanzen geht, ist mit Sicherheit der brasilianische Wassernabel dabei. Diese Pflanze punktet vor allem durch ihre große Vielseitigkeit. Sie rankt beispielsweise sehr dekorativ um Gegenstände im Aquarium, zudem ist sie perfekt für einen regelmäßigen Rückschnitt geeignet. Auch als Schwimmpflanze an der Oberfläche des Beckens macht der Wassernabel aus Brasilien eine gute Figur. Er passt sich fast allen Bedingungen an, ist sehr robust und genau die richtige Pflanze für die Bekämpfung von Algen. Der brasilianische Wassernabel kommt mit einem normalen Angebot an Licht aus, braucht jedoch eine Wasserhärte zwischen sehr weich und mittelhart.

Der Falsche Wasserfreund

Pflegeleichte Wasserpflanzen für das Aquarium zu finden, ist nicht schwer, da die Auswahl an passenden Pflanzen recht groß ist. Eine dieser Pflanzen ist der Falsche Wasserfreund, eine robuste Sumpfpflanze. Der Falsche Wasserfreund stellt keine Ansprüche und ist eine dankbare Wasserpflanze. Geeignet ist er jedoch eher für große Becken, da seine Wuchshöhe mehr als einen Meter erreichen kann. Der Falsche Wasserfreund bildet seine Wurzeln an den unteren Ansätzen der Blätter aus und entzieht damit dem Wasser die überschüssigen Nährstoffe. Der Falsche Wasserfreund kommt mit normalem Licht aus und ist mit einer Wasserhärte zwischen hart und weich zufrieden.

Die asiatische Wasserschraube

Wenn es um pflegeleichte Wasserpflanzen für den Hintergrund geht, ist die asiatische Wasserschraube zu empfehlen. Diese schöne Pflanze freut sich, wenn sie einen hellen Platz bekommt, ansonsten ist sie wenig anspruchsvoll. Allerdings darf das Wasser ruhig härter sein. Besonders wohl fühlt sich die asiatische Wasserschraube in einem Aquarium mit Barschen. Ein großes Becken ist bei dieser Pflanze ebenfalls von Vorteil, da sie bis zu 60 Zentimeter hoch wachsen kann.

Fazit zu Pflegeleichte Wasserpflanzen

Es gibt eine Vielzahl von Wasserpflanzen, die sich leicht pflegen lassen und eine echte Zierde für jedes Aquarium sind. Zu diesen Pflanzen gehören unter anderem auch die Wasserpest oder die Amazonas Schwertpflanzen. Sie alle sind ideal für Anfänger, die noch keine große Erfahrung mit Aquarienpflanzen haben. Am besten ist es, die Pflanzen im Bund zu kaufen, da es eine Weile dauert, bis sich Wurzeln ausgebildet haben.

Beitragsbild: @ depositphotos.com / Wirestock

Tommy Weber

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 6.05.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben